Heizen mit Solarunterstützung

Solaranlagen tragen in Verbindung mit einem Wärmeerzeuger nachhaltig zur Schonung der Brennstoffvorräte bei und leisten einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.

Die Nutzung der Sonnenenergie ist für Bauherren und Modernisierer gleichermaßen attraktiv. Und noch etwas spricht eindeutig für die Solarenergie: Der Staat beteiligt sich an der Anschaffung. Aktuelle Übersichten über Förderprogramme erhalten Sie auf unserer Seite über Fördermöglichkeiten.


Quelle: Viessmann Energiesparratgeber

Energie sparen durch Solarthermie

Hocheffiziente Solaranlagen decken bei Ein- und Mehrfamilienhäusern heute bis zu 60 Prozent des jährlichen Energiebedarfs für die Warmwasserbereitung ab. Neben dem Trinkwasser können moderne Sonnenkollektoren auch das Heizungswasser erwärmen und so zur Heizungsunterstützung eingesetzt werden. Damit können bis zu 35 Prozent des jährlichen Energiebedarfs für Warmwasserbereitung und Heizung im Neubau abgedeckt werden.

Solarenergie auf einen Blick

  • Solarenergie steht kostenlos zur Verfügung.
  • Für die Warmwasserbereitung können bis zu 60 Prozent Energie gespart werden.
  • Solarenergie bringt eine Einsparung von bis zu 35 Prozent der Gesamtheizkosten.
  • Eine Solaranlage bietet mehr Unabhängigkeit von steigenden Energiekosten.
  • Das Solarsystem kann nicht nur zur Warmwasserbereitung eingesetzt werden, sondern unterstützt in den Übergangsmonaten auch die Heizung.
  • Staatliche Förderprogramme für umweltschonende Heiztechnik können genutzt werden.

Hier einige Beispiele unserer Arbeit: